Wir rufen Sie gerne an!
Sagen Sie uns nur wann!
Beispiel­rechner

Es gibt einige gute Gründe, welche eine Zusam­men­ar­beit mit Consense sinnvoll erscheinen lassen. Das stärkste Argument für eine Unter­neh­mung ist aber fast immer die Kosten­er­sparnis. Wie heißt es so schön? Zahlen lügen nicht.

Hier können Sie einfach anhand der Anzahl der Fahrzeuge in ihrer Flotte überschlags­weise berechnen, was die Zusam­men­ar­beit mit Consense für ihr Unter­nehmen an Ersparnis bedeuten kann.


Was bedeutet diese Ersparnis für Sie?

Diese Ersparnis wäre die Diffe­renz, die sich ergibt, wenn Sie anstatt einer Reparatur in herstel­ler­ge­bun­denen Werkstätten, eine Instand­set­zung in unserem zerti­fi­zierten Werkstatt­netz durch­führen lassen. Um diesen Wert könnten Sie ihre jährliche Kasko­scha­den­summe senken. Eine Größe, die das wirtschaft­liche (Einsparungs-)Potenzial einer gemein­samen Zusam­men­ar­beit erkennen lässt.

Unsere Berech­nungs­grund­lage

Die Schaden­quote gewerb­lich genutzter Fahrzeuge liegt jährlich bei ca. 80%. Das bedeutet in einem Fuhrpark von 100 Fahrzeugen tritt im Verlaufe eines Jahres, statis­tisch gesehen, an 80 Fahrzeugen ein Schaden auf.

Berück­sich­tigen Sie nun, dass die Stunden­ver­rech­nungs­sätze in herstel­ler­ge­bun­denen Werkstätten durch­schnitt­lich 20% über den Stunden­ver­rech­nungs­sätzen in unseren Partner­werk­stätten liegen.

Bitte beachten Sie!

Zu behaupten, diese Summe sei ihre endgül­tige Ersparnis, wäre nicht nur unlauter, sondern schlichtweg falsch.

Sie zeigt jedoch eines überdeut­lich: Ein profes­sio­nelles Schaden– und Fuhrpark­ma­nage­ment hat eine erheb­liche finan­zi­elle Dimen­sion und unmit­tel­bare Auswir­kung auf ihre Kosten. Darüber­hinaus gibt es auch positive mittel­bare finan­zi­elle Auswir­kungen, wie z.B. schrump­fende Versi­che­rungs­prä­mien durch eine Optimie­rung des eigenen Fuhrparks.

Auch hier gilt – ein Gespräch öffnet Türen und ebnet Wege.

Sprechen Sie uns an!